Lehrgänge Goldwaschen 2016

„Lernen, wie man es richtig macht“

 

für die hier genannten Termine sind keine Anmeldungen erforderlich !

Für Gruppen sind auch Veranstaltungen an anderen Terminen und Lokalitäten möglich. Wenden Sie sich bitte an uns :

Goldwäscherei Kreibich:
Tel 0179 6053024
oder über unser Kontaktformular.

Bitte bringen Sie zu allen Veranstaltungen Ihre eigenen Gummistiefel mit!

Wanderungen in die Reviere Schwarzburg / Sitzendorf, Goldisthal, Reichmannsdorf sowie Köselebach bei Lobenstein fragen Sie bitte an.
Es gibt die Gelegenheit, goldhaltige Gesteinsproben zu suchen.
Unabhängig von Veranstaltungen können Sie auch allein Gold waschen!
Informationen darüber bitte bei den angegebenen Verbindungen und bei Ihrem Vermieter.

 

 


Goldwaschen in Sitzendorf im Schwarzatal

Regionalmuseum Sitzendorf Freibad Sitzendorf Goldwaschen in Sitzendorf

Anfragen und Auskünfte über den Fremdenverkehrsverein Sitzendorf

Tel. 036730 22384

oder über mich : Tel 0179 6053024
bzw. über unser Kontaktformular.

Zusätzliche weitere kurzfristige Veranstaltungen an ausgewählten Plätzen bitte per Telefon bzw. Kontaktformular.

Treffpunkt: Parkplatz am Bauernmuseum / beim Schwimmbad Sitzendorf um 9.00 Uhr

In Sitzendorf findet ein kurzer Rundgang im Gelände statt, der an einige historische Waschplätze oder Abbauorte führt. Auf Wunsch und nach Absprache vor Ort kann dieser Teil gekürzt oder ausgedehnt werden.

  • 25. Juno Anwaschen in der Schwarza
  • 09. Juli
  • 23. Juli
  • 06. August
  • 13. August
  • 27. August
  • 10. September
  • 24. September
  • und bei Bedarf auf Anfrage
  • In Sitzendorf gibt es eine Gelegenheit zum Grillen

gmaps

 

Die sogen. „Rasensteine“ in der Schwarza sind rostrote Knollen, die als Kern ein Eisenerz, Eisenmineral oder ein Stück Eisen enthalten, welches durch Eisenhydroxid verbacken ist.
Da solches Material sehr schwer ist, legt es sich zusammen mit Gold an den gleichen Stellen im Flußgrund ab und das Gold kann anwachsen. Ein kleiner Teil dieser Knollen kann deshalb Gold enthalten.
Die Alten haben solche Knollen zerschlagen, um das Gold freizumachen. Sie dachten damals, das Gold würde in solchen Klumpen aus Keimen entstehen.
Man sollte sie immer genau untersuchen !
Eisenmann

 

 


Goldwaschen in Bad Blankenburg

Schwarzawehr Bad Blankenburg

Dieser Platz ist besonders geeignet für Anreisende mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Schülergruppen, weil Bus- und Bahnanschlüsse in der Nähe sind.
Der Waschplatz befindet sich nicht in der Schutzzone des Schwarzatales.
Treffpunkt jeweils am Sonnabend 9.00 Uhr Parkplatz am Schwarza-Wehr (Straße Richtung Schwarzburg, nach links abbiegen über die letzte Brücke beim ehemaligen Hotel Chrysopras / vor der Grillhütte).

  • 07. Mai
  • 21. Mai
  • 16. Juli
  • 03. September
  • und bei Bedarf auf Anfrage

gmaps

 

 


Goldwaschen in Rudolstadt – Schwarza

Schwarzamündung in die Saale

Der Waschplatz an der Einmündung der Schwarza in die Saale ist erloschen, weil die Kommune versäumt hatte, die Erlaubnis verlängern zu lassen. Das ist für die Goldwäscher sehr bedauerlich, denn dort ist keine Naturschutzgebiet.
Der Platz ist aus alten Zeiten her bekannt für zahlreiche erfolgreiche Goldwäschereien in den letzten 400 Jahren; besonders hervorzuheben ist vor allem Hans Weniger in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, der auch eine wichtige Denkschrift über das Gold in der Schwarza hinterlassen hat.

gmaps

 

 


Goldwaschen in der Grümpen, Werra oder Saar

Werra Goldwaschen in der Grümpen Neumannsgrund im Winter Grümpen Goldwaschplatz

Treffpunkt jeweils am Samstag 10.00 am Parkplatz in Limbach (neben der Tourist-Information Limbach)

Der Waschplatz befindet sich in der Grümpen. Wahlweise nach Absprache können auch Plätze an der Saar oder der Werra aufgesucht werden.

 

  • 30. April
  • 14. Mai
  • 04. Juni
  • 02. Juli
  • 30. Juli
  • 17. September
  • und bei Bedarf auf Anfrage

gmaps

 

 


Goldwaschen in Goldisthal

Bitte um direkte Anfrage nach Möglichkeiten zum Goldwaschen.

Waschtermine bitte auf Anfrage

 

 


Zum Ablauf:

th-1

An Waschplätzen, die sich nicht unmittelbar im Fluß befinden, steht ausreichend Wasser zur Verfügung

Die notwendigen und zugelassenen Gerätschaften und das Zubehör werden vom Veranstalter gestellt. Für Ihre Sicherheit tragen Sie selbst Vorsorge. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Gummistiefel oder geeignetes festes Schuhwerk mit. Ausgediente Turnschuhe eignen sich ebenfalls!

Alles, was Sie finden, wird Ihr Eigentum!

Aus rechtlichen Gründen können wir keine Fundgarantie geben – aber es gab noch keinen, der nichts gefunden hätte!

Unabhängig von unseren Veranstaltungen können Sie auch allein Gold waschen! Informationen darüber im Regionalmuseum oder bei Ihrem Vermieter.

An Plätzen, bei denen kein Zugang zu sanitären Anlagen vorhanden ist, wird nach Vorgabe der Gesetze die Dauer der Wasch – Exkursion auf 4 Stunden begrenzt. Danach muß jeder sehen, wie er seine Bedürfnisse kontrolliert! (Wir selbst halten immer sehr lange durch !)

Die Preise:

Goldwaschen pro Person 4,50 € / Stunde. (berechnet werden maximal 4 Stunden)
Goldwäscher unter 12 Jahre sind kostenfrei eingeladen.
Wanderung: 4,00 € für 3,5 Std. / 7,5 km für Gruppen ab 10 Teilnehmern
Für Gruppen mit Vertrag günstigere Preise nach Absprache.